185: © 1997-2020, Vegi-Service AG, CH-9315 Neukirch (Egnach),  www.vegusto.ch 

100% vegetarisches & veganes Rezept von Vegusto

Backofen-Frikadellen mit Vegi-Hack und No-Muh, Sauce

Bestens geeignet sind diese veganen Frikadellen als Fingerfood. Sie sind aussen leicht kross, innen wunderbar saftig und schmackhaft. Ideal zum Dippen in einer Tomatensauce.

Zubereitung

Die geschälten Karotten, die Zucchini und die geschälte Zwiebel mit einer Reibe fein reiben. Das geriebene Gemüse mit dem Salz mischen und 10 Minuten beiseite stellen.
Den No-Muh, Melty ebenfalls fein reiben und mit 80 g No-Muh, Sauce und allen übrigen Zutaten vermengen (120 g No-Muh, Sauce werden später gebraucht).
Das Gemüse hat inzwischen Wasser gezogen. Nun das Gemüse in kleinen Portionen in die Hand nehmen und auspressen, sodass das Gemüsewasser abtropft. Vom Gemüsewasser 1 EL auffangen.
Das entwässerte Gemüse zusammen mit 1 EL Gemüsewasser in die Frikadellenmasse geben. Von Hand alles gut vermengen.
Aus dieser Masse nun 12 x 2 cm dicke Frikadellen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Jede Frikadelle mit einem grosszügigen TL No-Muh, Sauce bestreichen.
Den Backofen auf 200°C vorheizen und die Frikadellen 15 Minuten auf der zweit untersten Schiene backen.

-- -glutenfreie Variante ---
Wer die Frikadellen glutenfrei zubreiten will, kann statt dem Vegi-Hack (basierend auf Seitan) auch in Wasser eingeweichtes Erbsenprotein oder den glutenfreien Vegi-Hackbraten, Classic verwenden.

Die Frikadellen können warm oder kalt genossen werden. Auch zwischen zwei Brotscheiben mit etwas Salat und veganer Mayo schmecken sie köstlich!